Das Unternehmen

Die Vogt GmbH stellt sich vor

Die GeschÀftsleitung: Gemeinsam stark.

Erfahrungswissen, Fachkompetenz und Ideenreichtum prÀgen Vogt.

Die starke Position der Vogt GmbH kommt nicht von ungefÀhr.

FirmengrĂŒnder Georg Zoller hat die Entwicklung auf dem deutschen Reinigungsmittelmarkt als MitbegrĂŒnder und langjĂ€hriger Vorstand der GVS Großverbraucherspezialisten eG entscheidend mitgestaltet.

Seine Erfahrung und sein Weitblick ergÀnzen sich heute mit der Innovationsbereitschaft und dem Ideenreichtum seines Sohnes Uli Zoller.

Georg Zoller ✝
FirmengrĂŒnder

Uli Zoller
Dipl.-Betriebswirt (BA), GeschĂ€ftsfĂŒhrer

Tel. (07329) 9625-26
E-Mail: uli.zoller@vogt-gmbh.de

Matthias Rappel
GeschĂ€ftsfĂŒhrer

Tel. (07329) 9625-26
E-Mail: matthias.rappel@vogt-gmbh.de

Sybille Kraft
Mitglied der GeschÀftsleitung, Prokuristin

Tel. (07329) 9625-26
E-Mail: sybille.kraft@vogt-gmbh.de

Wolfgang Eckle
Dipl. Finanzwirt (FH)
Leitung Buchhaltung, Controlling, Personalwesen

Tel. (07329) 9625-20
E-Mail: wolfgang.eckle@vogt-gmbh.de

Michael Zehnle
Betriebswirt (HWK)
Verkaufsleiter

Tel. (07329) 9625-49
Mobil: (0173) 3067920
E-Mail: michael.zehnle@vogt-gmbh.de

Frederic Pletzer
Einkaufsleitung

Tel. (07329) 9625-66
E-Mail: frederic.pletzer@vogt-gmbh.de

Thomas Reichenecker
Leitung Filiale Reutlingen, Prokurist

Tel. (07121) 74989-17
E-Mail: thomas.reichenecker@vogt-gmbh.de

Gunnar Morgenstern
Leitung Filiale Stuttgart

Tel. (0711) 486033-75
E-Mail: gunnar.morgenstern@vogt-gmbh.de

Christian DĂŒrr
Leitung Filiale Kempten

Tel. (0831) 575257-12
E-Mail: christian.duerr@vogt-gmbh.de

Rainer Römer
Leitung Filiale Steinheim, Prokurist

Tel. (07329) 9625-12
E-Mail: rainer.roemer@vogt-gmbh.de

David Grutschnig
Assistent in der GeschÀftsleitung

Tel. (07329) 9625-60
E-Mail: david.grutschnig@vogt-gmbh.de

Philosophie

Traditionen bewahren. Innovationen wagen.

Vogt setzt auf soziale Strukturen und echte Werte.

Die Philosophie vom Gleichgewicht aus „Basis Tradition“ und „Wagnis Innovation“ hat die GeschĂ€ftsleitung der Vogt GmbH zum 50-jĂ€hrigen BetriebsjubilĂ€um 2005 neu formuliert. Vogt versteht sich als ein sehr familiĂ€r geprĂ€gtes Unternehmen mit sozialen Strukturen, das trotz immensen Wachstums immer auf dem Boden geblieben ist. Ihre ProfessionalitĂ€t leiten die Zollers nicht allein von Zahlen oder Management-Theorien ab, sondern von echten Werten wie Persönlichkeit und Ehrlichkeit.

Geschichte

Ein Unternehmen mit Geschichte

Seit ĂŒber 55 Jahren gibt es Vogt.

Nach einer kaufmĂ€nnischen Ausbildung bei einem FeinkosthĂ€ndler tritt Georg Zoller 1957 in die Lebensmittelhandlung Otto Vogt in Heidenheim/Brenz ein. AllmĂ€hlich kommen die GeschĂ€fte in der Zeit des „Wirtschaftswunders“ in Schwung. Auch die Sortimente bei Vogt wachsen, erstmals stehen Reinigungs- und Waschmittelprodukte in den Regalen. Nach dem frĂŒhen Tod des Inhabers 1965 wird Georg Zoller quasi ĂŒber Nacht zum Prokurist der Firma. Wenige Monate spĂ€ter fĂ€llt er eine Entscheidung mit Weitblick. Er gibt den Lebensmittelhandel auf und widmet sich nur noch dem Vertrieb von Reinigungsmitteln. Trotz langer entbehrungsreicher Aufbaujahre wĂ€chst die Vogt GmbH ohne Unterbrechung, zuerst am neuen Firmensitz in Steinheim (seit 1970), dann mit weiteren Filialen in Metzingen (1973-2000), spĂ€ter in Reutlingen (seit 2000), Kempten (seit 1999) und Stuttgart (seit 2000). Dort kann erfolgreich ein neues Betriebskonzept mit Abholmarkt verwirklicht werden.
Heute ist Vogt ein Ausbildungsbetrieb der IHK und Berufsakademie und zertifiziert nach DIN ISO 9001. Seit dem FrĂŒhjahr 2005 verfĂŒgt das Unternehmen außerdem ĂŒber die Lizenz als offiziell geprĂŒfter ArzneimittelgroßhĂ€ndler. Mit dem Eintritt von Uli Zoller im Jahr 1989 wird die Vogt GmbH wesentlich verstĂ€rkt. Der geschĂ€ftsfĂŒhrende Gesellschafter und Diplom-Betriebswirt setzt neue Impulse.
Gemeinsam mit seinem Vater fĂŒhrt Uli Zoller das Unternehmen in eine neue Zeit.

Der Neubau 1971 auf der „grĂŒnen Wiese“, im Gewerbegebiet „Ried“ in Steinheim am Albuch schuf die Voraussetzungen fĂŒr schnelles Wachstum.


Anfang der 80er Jahre


Die Luftaufnahme von 1986 zeigt die vierte Anbaumaßnahme mit der neuen Wareneingangshalle rechts vom HauptgebĂ€ude.

Nach insgesamt sechs Erweiterungen zeigt sich hier die Zentrale in Steinheim mit Außendienstfahrzeugen im Jahr 1996. Nicht im Bild zu sehen ist der Neubau eines Schulungsraumes und die neue, komplett ĂŒberdachte Verladehalle fĂŒr LKW’s.